Portraits 125 Jahre IG MetallMitglieder geben der Organisation ein Gesicht

„Wir hätten ohne Gewerkschaft einfach nicht das, was wir haben.“

„Wir hätten ohne Gewerkschaft einfach nicht das, was wir haben.“

Karl Herreiner
49 Jahre alt, Mechaniker, baut Feuerwehrfahrzeuge bei Albert Ziegler in Giengen an der Brenz.

Was ihm an seiner Arbeit gefällt:
„Wir bekommen vom Lkw-Hersteller hier das nackte Fahrgestell auf den Hof gestellt und machen dann die kompletten Aufbauten. Das ist schon eine sehr hohe Fertigungstiefe, die wir hier haben. Wir schauen dann: Wie bekommen wir das am besten hin? Wie organisieren wir die Fertigungslinie am besten? Wie können wir die Arbeit einfacher machen? Das ist anders als bei einer Serienfertigung, hier ist nicht jeder Schritt genau definiert,  da müssen wir schon kreativ sein. Die Arbeit wird nie eintönig. Ich bin im Hobby auch bei der Freiwilligen Feuerwehr, und das seit ich 17 Jahre alt bin. Brand- und Katastrophenschutz, das ist spannend. Mir wird jedenfalls nie langweilig.“

Wie sich die Arbeit verändert hat:
„Die Zeit bleibt nicht stehen. Es wird alles schneller. Der Zeitdruck steigt. Das ist ja überall so. Heute ersetzt ein Feuerwehrfahrzeug mehrere einzelne Fahrzeuge. Also als Beispiel: Früher gab es den Tanklöschzug und den Rüstwagen, zwei verschiedene Fahrzeuge, heute findet man das beides in einem Fahrzeug. Auch die Normen, die wir einhalten müssen, sind mit der Zeit strenger geworden. Die Entwicklung bei den Fahrzeugen ist enorm, und ich bin immer dabei gewesen.“

Was die Zukunft bringt:
„Wer weiß, vielleicht die Rente mit 73? (lacht). Nee, ich habe mit 15 Jahren angefangen, da darf nach 45 Jahren auch mal Schluss sein. So lange ich das noch körperlich mitmache, darf das ruhig weitergehen, so wie es jetzt läuft. Ich mache die Arbeit ja gerne. Und dann schauen wir mal.“

Wieso Gewerkschaft wichtig ist:
„Ich bin nach meiner Lehre als Maschinenschlosser in die IG Metall eingetreten und bin jetzt seit 30 Jahren Mitglied. Wenn man mal schaut, was die Gewerkschaft in ihrer Geschichte schon alles erreicht hat, Lohnfortzahlung zum Beispiel und solche Dinge – das gäb’s alles ohne Gewerkschaft nicht. Wir hätten ohne Gewerkschaft einfach nicht das, was wir haben.“

Fotos: Stephen Petrat.

© 2018 Unsere IG Metall